Dienstag, 06. Dezember 2016

Junge Kirchenmusiker erhalten ihre Abschlusszeugnisse

BKI-Absolventen 2016; Foto©B.Wrazidlo

Am 19.11.2016 fand in der Kirche des Magdalenen-Klosters in Speyer die diesjährige Zeugnisfeier des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Instituts (BKI) statt.

Es ist inzwischen wieder zur Tradition geworden, dass sich die Studierenden des BKI aus dem gesamten Bistum alljährlich zu einer gemeinsamen Feier anlässlich der Übergabe der Abschlusszeugnisse einfinden.

Trotz teilweise weiter Anreise der Teilnehmer probte bereits um 10:00 Uhr ein wohl klingender Chor aus Lehrern und Schülern des BKI sowie ehemaligen Absolventen und Eltern. Mit Verklingen des Mittagsgeläutes begann um 12:00 Uhr ein feierlicher Gottesdienst in Form eines Stundengebetes.

Domkapitular Franz Vogelgesang - als Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, zu welcher auch die Abteilung Kirchenmusik gehört - stand der Feier vor und hielt eine Ansprache.

Die musikalischen und liturgischen Aufgaben wurden von Absolventen und Studierenden des BKI wahrgenommen, nachdem der Ablauf des Gottesdienst und die Auswahl der Gesänge und Orgelwerke durch die Konferenz der BKI – Lehrer sorgsam vorbereitet worden war.

Im Anschluss an den Gottesdienst erfolgte die Übergabe der Abschlusszeugnisse im Haus der Kirchenmusik durch Domkapitular Franz Vogelgesang und Manfred Degen, in Vertretung für den leider erkrankten Leiter der Abteilung Kirchenmusik Markus Eichenlaub.

Ihre Zeugnisse „C-Kirchenmusik“ erhielten Joshua Weindel, Adrian Brech und Annika Dörrzapf (Speyer), Sarah Bock, Dirk Becker und Veronika Nguyen (Landau) sowie Carolin Ames und Annabel Vincon (St. Ingbert).

Erstmals in der Geschichte des Bistum konnten auch Abschlusseugnisse für den unlängst installierten Ausbildungsgang „D-Kirchenmusik“ an Monika Appel und Jens Weber (Kaiserslautern) sowie John Pham (Landau) ausgehändigt werden.

Ein herzliches Danke an alle Mitwirkenden für die schöne und würdige Feier nicht zuletzt auch an die gastgebende BKI - Ausbildungsstelle Speyer und die Mitarbeiterinnen des Sekretariats!

Anzeige