"Orgel-Crash-Kurs" für Pianistinnen und Pianisten

Sa. 23. Februar 2019 | St. Ingbert

Die Umstrukturierung der Pfarreien im Bistum hat vielerorts wegen Veränderungen der Gottesdienstzeiten, weiteren Anfahrtswegen durch Zusammenlegung von Gemeinden etc. dazu geführt, dass es zu Engpässen in der "Grundversorgung" beim Liturgischen Orgelspiel kommen kann, sprich, es gibt bisweilen einen Mangel an Organistinnen und Organisten, sogar bei den Hauptgottesdiensten am Wochenende. Allerdings gibt es oft in den Gemeinden eine Reihe von Gemeindemitgliedern jeglichen Alters, die Klavier spielen können und sich für das Orgelspiel im Gottesdienst grundsätzlich interessieren würden. Aber nicht jede(r) hat die Zeit, die in unserem Bistum angebotene D- oder C-Ausbildung zu absolvieren (hier eventuell Info-Link zur Abteilung Kirchenmusik). Außerdem ist den Gemeinden damit kaum geholfen, wenn akut OrganistInnen fehlen. Die "Hemmschwelle" dabei sind vor allem vier Themenbereiche: Pedalspiel - Liturgisches Orgelspiel (Vorspiele zu den Liedern etc.) - Registrierung - Ablauf des Gottesdienstes, Liedauswahl etc.

Mit dem "Crash-Kurs" soll versucht werden, auf diese Themen speziell einzugehen und in kurzer Zeit eine Basis zu schaffen, von der man ausgehend möglichst effektiv an diese Aufgabenstellung herangehen und sich weiter einarbeiten kann.

- Workshop für Organistinnen und Organisten
- Mindestteilnehmerzahl: 3
- Die Teilnahme ist kostenlos
- Arbeitsmaterial wird gestellt

Anmeldung an:
Dekanatskantor Christian von Blohn
Telefon: 06894/96305-268
E-Mail: christian.von-blohn@bistum-speyer.de

Ort: Kirche St. Franziskus, Karl-August-Woll-Str. 33, 66386 St. Ingbert
Zeit:  Sa. 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Montag, 18. Februar 2019

Anzeige